Monatlich bei schwangeren Frauen kann es eine Menstruationsblutung geben

Können schwangere Frauen eine Menstruation haben?

Eine Verzögerung des Menstruationszyklus ist ein Beweis für eine Schwangerschaft. Nach der Empfängnis beginnt die Menstruation nicht mehr und tritt während der gesamten Schwangerschaft nicht mehr auf. Dies ist allen Frauen und Männern bekannt, die sich darauf vorbereiten, Eltern zu werden. Aber manchmal gibt es Ausnahmen, was zu Fragen führt: Ist eine Menstruation während der Schwangerschaft möglich? Ist Menstruation bei Frauen in einer Position die Norm oder ist es eine Pathologie?

Normalerweise beginnt die Menstruation bei Schwangeren nicht. Daher werden Blutausscheidungen aus den Genitalien während der Schwangerschaft als geburtshilfliche Blutungen angesehen. Manchmal werden solche Sekrete als harmlos angesehen, aber in einigen Fällen können sie eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Daher können Sie diese Entladung nicht ignorieren, da die Menstruation in den meisten Fällen während der Schwangerschaft ein Symptom für eine Pathologie ist, die das Risiko des Todes des Fötus oder der Mutter und manchmal beides erhöht.

Ursachen der Menstruation bei Schwangeren

Können schwangere Frauen eine Menstruation haben?

Reizung der Gebärmutterschleimhaut

Bei schwangeren Frauen verändert sich der hormonelle Hintergrund, wodurch die Gebärmutter sehr empfindlich wird. In einigen Fällen kann dies zu leichten Blutungen führen, die auftreten, wenn sie dem Gebärmutterhals ausgesetzt sind. Zum Beispiel nach dem Sex oder der Untersuchung eines Gynäkologen. Wenn eine solche Pathologie auftritt, müssen Sie sich keine Sorgen machen, aber es ist notwendig, den Arzt darüber zu informieren.

Implantationsblutungen

Das befruchtete Ei beginnt sich in Richtung Gebärmutter zu bewegen. Es wird 6-10 Tage nach der Befruchtung an seiner Wand befestigt. Dies ist ein natürlicher Prozess, bei dem es zu leichten Schäden an den Wänden der Gebärmutter kommt, die von Blutausscheidungen begleitet werden können, die einer mageren Menstruation ähneln.

Menstruation

In einigen Fällen kann die Blutung durch natürliche Körperfunktionen verursacht werden, die für die Regelmäßigkeit der Menstruation verantwortlich sind. Manchmal kann eine schwangere Frau immer noch eine Menstruation haben. Sie unterscheiden sich von gewöhnlichen monatlichen Sekreten mit knapper Sekretion, können aber regelmäßig sein. Dieser Zustand gilt als Abweichung von der Norm und als Beweis für eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds, der dem Arzt helfen wird, sich zu normalisieren.

monatlich während der Schwangerschaft.

Spontane Abtreibung

Eine spontane Abtreibung kann früh in der fetalen Entwicklung auftreten. In diesen Fällen kann eine Frau nicht einmal vermuten, dass sie eine Fehlgeburt hatte und sie fälschlicherweise für eine Periode blutet, die mit einer Verzögerung kam. Eine Fehlgeburt kann zu einem späteren Zeitpunkt auftreten. Dieser Zustand wird immer von Blutausfluss begleitet und im Falle ihres Auftretens ist es notwendig, qualifizierte Hilfe eines Arztes zu suchen, was dazu beiträgt, die Blutung zu stoppen und den Verlust des Fötus zu vermeiden.

Eileiterschwangerschaft

Wenn eine Frau eine Menstruation mit starken und stechenden Schmerzen im Unterbauch erlebt hat, kann dies auf eine Eileiterschwangerschaft hindeuten. Dieser Zustand erfordert einen sofortigen Arztbesuch. Das Problem ist, dass schmerzhafte Empfindungen und Blutungen erst in der achten Woche der Eileiterschwangerschaft auftreten können. In diesem Fall benötigt die Frau dringend einen Krankenhausaufenthalt und eine Operation.

Das Verschwinden des Zwillings

Dieses Syndrom tritt auf, wenn eine Mehrlingsschwangerschaft eintritt. Der Körper einer Frau weist einige Embryonen spontan ab, was zu einer stichprobenartigen Fehlgeburt führt, begleitet von Blutungen. Das Auftreten einer Mehrlingsschwangerschaft tritt extrem selten auf. Oft ist dies eine Folge der künstlichen Befruchtung, wenn gleichzeitig 2-3 Embryonen implantiert werden.

monatlich bei Schwangeren.

Falsche Plazenta-Präsentation

Diese Pathologie tritt in der späten Schwangerschaft auf. Falsche Menstruation verursacht eine falsche Präsentation der Plazenta. Am häufigsten verursacht eine solche Plazentaanhaftung zu Beginn der Geburt starke Blutungen, tritt aber manchmal in den letzten Wochen der Schwangerschaft auf. Spotting erscheint unerwartet und verursacht einen schnellen Blutverlust. Im Falle eines solchen «monatlichen» Krankenhausaufenthalts ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Plazentaablösung

Im normalen Verlauf der Schwangerschaft beginnt sich die Plazenta nach der Entbindung zu schälen und den Körper der Frau zu verlassen. Aber in einigen Fällen tritt eine frühe Plazentalösung auf, was zu Blutungen führt, die eine Frau für die Menstruation nehmen kann. Dieser Zustand ist sehr gefährlich für den Fötus, weil die Plazenta dafür verantwortlich ist, das Baby mit Nährstoffen zu sättigen.

Blutungen bei Schwangeren können aus einer Vielzahl von Ursachen entstehen, die mit verschiedenen Pathologien verbunden sind. In einigen Fällen können »monatlich” aufgrund des Vorhandenseins von Polypen am Gebärmutterhals, Myomen, Onkologie und anderen Krankheiten auftreten. Nur ein Arzt kann nach Laboruntersuchungen die Ursache für das Auftreten von Blutausfluss bestimmen. Daher ist es wichtig, bei der Entscheidung, Eltern zu werden, zu verstehen, dass die Menstruation bei Schwangeren eine Ausnahme und keine Norm ist.

Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung
Lassen Sie einfach die Kontaktdaten und wir werden Sie zurückrufen
Mit dem Anklicken dieser Schaltfläche erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrerpersonenbezogenen Daten einverstanden
Wir haben Ihren Fragebogen!
Unser Manager wird Ihnen innerhalb von 15 Minuten schreiben